Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abrechnung von selbst erbrachten Hausmeisterdiensten und Gartenpflegearbeiten durch den Vermieter

BGH, Urteil vom 14.11. 2012 – VIII ZR 41/12 aus IMR 4/2013 S. 50
Ein Vermieter darf durch eigene Arbeitskräfte erbrachte Hausmeisterdienste und Gartenpflegearbeiten gemäß § 1 Abs. 1 S. 2 BetrKV nach den fiktiven Nettokosten eines Drittunternehmens abrechnen, so das BGH in seinem Urteil vom 14.11.2012 – VIII ZR 41/12.
Dies gelte auch für institutionelle Eigentümer, die diese Leistungen durch ihre Arbeitnehmer oder durch unselbstständige Arbeit erbringen.
Jedoch müssten die Kosten „realistisch“ sein und schlüssig dargetan werden, indem ein detailliertes Leistungsverzeichnis über die anfallenden Arbeiten sowie das Angebot des Drittunternehmens vorgelegt werden müsse und das günstigste von mehreren Angeboten gewählt werden müsse.