Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ordentliche Kündigung wegen Zahlungsverzugs unterliegt nicht den Voraussetzungen des § 543 Abs. 2 Nr. 3 für die fristlose Kündigung

BGH, Urteil vom 10.10.2012 – VIII ZR 107/12 aus IMR 1/2013 S. 4
Eine ordentliche Kündigung wegen Zahlungsverzugs unterliegt nicht der Grenze des § 543 Abs. 2 Nr. 3 BGB für die fristlose Kündigung, so entschied das BGH am 10.10.2012 (VIII ZR 107/12).
Dabei verlange § 573 Abs. 2 Nr. 1 BGB eine nicht unerhebliche Pflichtverletzung des Mieters für eine ordentliche Kündigung.
Eine solche liege bereits vor, wenn der Mietrückstand mindestens eine Monatsmiete beträgt oder die Verzugsdauer mindestens einen Monat beträgt.