Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kündigung wegen geschäftlichen Eigenbedarfs wirksam

BGH, Urteil vom 26.09.2012 – VIII ZR 330/11 aus IMR 1/2013 S. 3
Das BGH entschied in seinem Urteil vom 26.09.2012 – VIII ZR 330/11, dass eine Kündigung von Wohnraum wegen geschäftlichen Eigenbedarfs wirksam ist.
Ein berechtigtes Interesse des Vermieters an der Beendigung des Mietverhältnisses setze voraus, dass der Vermietere vernünftige Gründe für die Inanspruchnahme der Wohnung liefern könne.
Außerdem sei zu beachten, dass der Kündigungstatbestand des § 573 Abs. 1 S. 1 BGB den in § 573 Abs. 2 BGB genannten Kündigungsgründen gleichgewichtig sei.
Der Wunsch des Vermieters, die Wohnung für seine berufliche Tätigkeit zu nutzen, sei dabei sowohl nachvollziehbar als auch vernünftig.
Ebenso sei die geschäftliche Nutzung der Wohnung durch die Berufsfreiheit aus Art. 12 Abs. 1 GG geschützt und daher nicht geringer zu bewerten als der in § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB gesetzlich geregelte Eigenbedarf des Vermieters.