Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ärztliches Attest auch nach Ablauf des Entgeltfortzahlungszeitraumes erforderlich

Das Landesarbeitsgericht Niedersachsen entschied am 02.09.2015 - 7 2 Ca 343/13, dass ein Arbeitnehmer auch dann ein ärztliches Attest über seine Arbeitsfähigkeit vorlegen müsse, wenn der Entgeltfortzahlungszeitraum abgelaufen ist.

Aus § 5 Abs. 1 EFZG ergebe sich, dass nicht zwischen einer Ersterkrankung und einer Folgeerkrankung unterschieden werde. Ebenso finde sich im Entgeltfortzahlungsgesetz keine Beschränkung der Anzeigepflicht.

Der Arbeitgeber habe zudem ein berechtigtes Interesse daran, rechtzeitig über die Arbeitsunfähigkeit samt voraussichtlicher Dauer informiert zu werden, um Ersatz einplanen zu können.