Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kein Vorrang der Änderungskündigung bei unzumutbarer Weiterbeschäftigungsmöglichkeit

Das Landesarbeitsgericht Köln beschloss am 28.10.2014 - 7 Sa 382/13, dass bei Wegfall der Stelle eines leitenden Angestellten der Arbeitgeber trotz des Vorrangs der Änderungskündigung nicht dazu verpflichtet sei, eine Stelle anzubieten, die eine deutlich geringere Vergütung und stark geänderte Weisungsabhängigkeiten mit sich bringt.

Das Gesamtverhalten des Arbeitnehmers und sein Verhalten im Kündigungsschutzprozess könne für die Frage, ob der Arbeitgeber eine derartige Stelle als unzumutbar für den Arbeitnehmer einstufen durfte, herangezogen werden.