Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fahrten als Arbeitszeit bei variablem Arbeitsort

Der Europäische Gerichtshof urteilte am 10.09.2015 - C-266/14, dass es sich bei den Fahrtzeiten zwischen dem Wohnort des Arbeitnehmers und dem Ort des Arbeitseinsatzes um Arbeitszeit handele, wenn kein gewöhnlicher Arbeitsort vorgesehen ist.

Die Fahrten seien notwendig, um die eigentliche Arbeitsleistung durchführen zu können, und der Arbeitnehmer könne selber nur sehr eingeschränkt über die Fahrtzeit verfügen und dabei nicht seinen eigenen Interessen nachgehen. Zudem bestehe nicht die Möglichkeit, die zurückzulegenden Distanzen durch einen Umzug zu verringern, wenn die konkreten Einsatzorte nicht vorhersehbar sind.