Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kein Annahmeverzug bei Vereinbarung über Suspendierung

Das Landesarbeitsgericht Nürnberg beschloss am 11.02.2015 - 4 Sa 638/13, dass bei einer mündlich wirksamen Vereinbarung zur Suspendierung der wechselseitigen Vertragspflichten zwischen Arbeitnehmer und der Arbeitgeber nicht in Annahmeverzug gesetzt werden könne.

Wird zwischen den Parteien eine ordentliche Kündigung und die Beschäftigung eines Dritten vereinbart, bestehe zudem nur ein Vergütungsanspruch seitens des Arbeitnehmers, wenn die arbeitsvertraglich festgehaltene Tätigkeit auch tatsächlich erbracht wird.