Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anspruch auf bestimmte Arbeitszeiten aufgrund von Kinderbetreuungspflichten?

Ein genereller Anspruch auf Festlegung der Arbeitszeit unter Berücksichtigung von Kinderbetreuungspflichten bestehe nicht, es müsse aber ein Abwägung der wechselseitigen Interessen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer erfolgen. Das entschied das Landesarbeitsgericht Köln am 01.04.2015 - 11 Sa 850/14.

Dabei sei einer Weisung, die auf einer unternehmerischen Entscheidung beruhe, besonderes Gewicht zuzumessen. Eine derartige Weisung sei dann gerechtfertigt, wenn die Weisung auch angesichts der Nachteile für den Arbeitnehmer naheliegt und nicht willkürlich oder rechtsmissbräuchlich erscheint (vgl. BAG, Urteil vom 28.08.2013 - 10 AZR 569/12).

Besteht im Betrieb kein Arbeitsplatz mit den begehrten Arbeitszeiten, so sei der Arbeitgeber nicht dazu verpflichtet, einen solchen Arbeitsplatz speziell für den Arbeitnehmer einzurichten.