Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kein fortbestehender Anspruch auf bezahlte Raucherpausen

Ein Arbeitgeber dürfe von der Vergütung von bisher bezahlten Raucherpausen absehen, wenn er in der Vergangenheit weder die Häufigkeit noch die Dauer der entsprechenden Pausen kannte, urteilte das Landesarbeitsgericht Nürnberg am 05.08.2015 - 2 Sa 132/15.

Arbeitnehmer könnten nicht darauf vertrauen, dass der Arbeitgeber die Arbeitnehmer zum einen entscheiden lasse, wie oft und wie lange sie solche Pausen wahrnehmen, und zum anderen sich dabei auch für die Zukunft binden wolle. Eine betriebliche Übung liege zudem nicht vor, da die Mitarbeiter unterschiedlich von den bezahlten Raucherpausen profitierten und daher der Arbeitgeber nicht gleichförmig gehandelt habe.