Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Umkleiden und Waschzeiten als Arbeitszeit

Mit der Frage, ob die Umkleidezeiten und Waschzeiten von Arbeitnehmern als Arbeitszeit zu vergüten sind, befasste sich das Landesarbeitsgericht Düsseldorf am 03.08.2015 - 9 Sa 425/15.

Nach Auffassung des Gerichts sei die Umkleidezeit dann zu vergüten, wenn sie fremdnützig im Interesse des Arbeitgebers erfolge. Dies sei der Fall, wenn der Arbeitnehmer durch Weisung des Arbeitgebers zum Tragen bestimmter Dienstkleidung während der Arbeitszeit verpflichtet sei und eine private Nutzung der Kleidung ausgeschlossen sei.

Zur Vergütung von Waschzeiten führte das Gericht aus, dass es keine höchstrichterliche Rechtsprechung zu dem Thema gebe und Waschzeiten, die hygienisch zwingend notwendig seien, eventuell zu vergüten seien.

Da die Parteien einen Vergleich schlossen, musste das Gericht nicht abschließend über die Fragen entscheiden.