Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GmbH-Gesellschafter als Arbeitnehmer

Bei einem in einer GmbH mitarbeitenden Gesellschafter, der nicht mehr als 50 Prozent der Stimmrechte besitzt und die Geschäftsführung im Tagesgeschäft nicht beschränken kann, handele es sich um einen Arbeitnehmer und der Rechtsweg zum Arbeitsgericht sei daher eröffnet. Das beschloss das Bundesarbeitsgericht am 17.09.2014 - 10 AZB 43/14.

Ist der Gesellschafter zu weisungsgebundener und fremdbestimmter Arbeit verpflichtet, so liege eine Arbeitnehmereigenschaft vor. Daran ändere auch die Tatsache, dass es sich bei dem Gesellschafter um einen von zwei Mitgesellschaftern handelt, nichts. Entscheidend sei, dass der Gesellschafter nicht Mehrheitsgesellschafter ist und dem Geschäftsführer gegenüber nicht weisungsbefugt ist. Ebenso spreche es für eine Arbeitnehmereigenschaft, wenn der betreffende Gesellschafter die Geschäftsführung im Tagesgeschäft nicht einschränken kann.