Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Keine Kürzung des Erholungsurlaubs wegen Elternzeit nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Das Bundesarbeitsgericht entschied am 19.05.2015 - 9 AZR 725/13, dass ein Arbeitgeber nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses den Erholungsurlaub wegen Elternzeit nicht mehr kürzen kann.

Damit der Erholungsurlaub nach § 17 Abs. 1 S. 1 BEEG wegen Elternzeit anteilig gekürzt werden kann, muss noch ein Anspruch auf Erholungsurlaub bestehen. Ist das Arbeitsverhältnis aber beendet, hat der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Urlaubsabgeltung, bei dem es sich um einen reinen Geldanspruch handele. Dieser unterscheide sich in rechtlicher Sicht nicht von anderen Zahlungsansprüchen des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber und daher sei eine Kürzung dieses Anspruches wegen Elternzeit nicht möglich.