Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftung bei AGG-Verstößen bei Stellenausschreibung

Für AGG-Verstöße bei Stellenausschreibungen hafte der Auftraggeber selbst und nicht ein für die Stellenausschreibung eingeschalteter Personalvermittler, entschied das Bundesarbeitsgericht am 23.01.2014 – 8 AZR 118/13.

Der Auftraggeber wäre bei einer Einstellung der Arbeitgeber geworden und ein Entschädigungsanspruch nach § 15 Abs. 2 AGG könne nur gegen den „Arbeitgeber“ geltend gemacht werden, sodass Ansprüche auf Entschädigung nach dem AGG auch gegen diesen und nicht gegen den Personalvermittler gerichtet werden müssten.

Über andere etwaige Ansprüche gegen den Personalvermittler hat das Gericht jedoch nicht entschieden.