Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Private Internetnutzung in unerlaubter Weise

Eine Kündigung ohne vorherige Abmahnung könne bei einem langjährig beanstandungsfrei beschäftigten Arbeitnehmer und erlaubter gelegentlicher privater Nutzung des Dienstcomputers unwirksam sein, auch wenn der Arbeitnehmer in mehr als sechs Jahren u.a. zwei Dateien mit pornografischen Inhalt weitergeleitet, zweimal Email-Schriftwechsel mit betriebsfremden Personen mit eindeutig sexuellem Inhalt geführt und in geringem Umfang Emails sonstigen privaten Inhalts geschickt hat, entschied das Landesarbeitsgericht Köln am 18.7.2013 – 9 Sa 209/12.

Ebenso begründe die Tatsache, dass vor der Sicherstellung des Dienstcomputers eine größere Anzahl von Dateien und Internetverläufen gelöscht wurde, nicht den dringenden Verdacht, dass der Arbeitnehmer über die nachgewiesenen Verstöße hinaus den Computer noch weiter in unerlaubter Weise genutzt habe.