Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meinungsänderung stellt keinen Verstoß gegen Treu und Glauben dar

Das Landesarbeitsgericht Köln entschied am 28.9.2012 – 4 Sa 569/12, dass eine ordentliche Kündigung aus betrieblichen Gründen kein Verstoß gegen Treu und Glauben darstelle, auch wenn die Bemerkung des Arbeitgebers, der betreffende Arbeitnehmer sei sein „bester Arbeitnehmer“, sowie eine Gehaltserhöhung von 500 Euro diesen fünf Monate zuvor zur Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bewegt hatte.