Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtswidrige Freistellung stellt Persönlichkeitsrechtsverletzung dar

Das Arbeitsgericht Köln entschied am 10.5.2013 – 20 Ca 9245/12, dass ein schwerwiegender Eingriff in das Recht auf Achtung und die berufliche Entfaltung seiner Persönlichkeit vorliege, wenn im Rahmen von Aufhebungsverhandlungen der Arbeitnehmer unberechtigt freigestellt werde und er so durch die Vorenthaltung der tatsächlich geschuldeten Beschäftigung unter Druck gesetzt werden solle.