Fon: 05221-342540

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verpflichtung zum Tragen einer Pilotenmütze keine Benachteiligung aufgrund des Geschlechts

Eine in der Betriebsvereinbarung festgehaltene Vereinbarung, die männliche Piloten zum Tragen einer Pilotenmütze verpflichtet, während es Frauen freigestellt ist, eine solche Mütze zu tragen, verstoße nicht gegen das AGG, urteilte das Landesarbeitsgericht Köln am 29.10.2012 – 5 Sa 549/11.

Dabei dürften die geltenden Vorschriften zur Pilotenmütze für Männer und Frauen nicht isoliert betrachtet und verglichen werden, sondern es müsse beachtet werden, dass für Männer und Frauen unterschiedlichen Vorgaben zur Dienstkleidung von den Betriebsparteien getroffen wurden, die für das jeweilige Geschlecht lediglich eine anderen, nicht aber günstigere oder ungünstigere Behandlung darstelle.

Dies führe zu keiner Herabsetzung des anderen Geschlechts und daher liege keine Benachteiligung im Sinne des AGG vor.